Unsere Themen für Mittelbuchen


Wir engagieren uns als Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Mittelbuchen ehrenamtlich für die Belange der Mittelbuchener Bürger und die Gestaltung unseres Ortes. In der kommenden Wahlperiode möchten wir diese Ziele umsetzen:

  
Verkehr
  • Entzerrung des Verkehrs, insbesondere auf den angedachten Zufahrtsstraßen zum noch im Bau befindlichen Neubaugebiet Nordwest mit mehr als 100 Wohneinheiten. Die bereits bestehenden Wohngebiete dürfen nicht durch noch mehr Verkehr übermäßig belastet und ihre Anwohner gefährdet werden. 

  • Eine Umleitung des Schwerverkehrs auf die B45 muss endlich erfolgen.  Trotz der seit Jahren bestehenden Umgehungsstraße B45 ist die Verkehrsbelastung insbesondere durch LKW in der Lützelbuchener und Kilianstädter Straße nach wie vor sehr hoch.  

Infrastruktur
  • Pflege des Ortsbildes: Der ehemalige HL-Markt sowie Gebäude in der Altstadt stehen leer, verfallen und beeinträchtigen das Ortsbild. Hier müssen neue Möglichkeiten zur Nutzung gemeinsam mit der Stadt Hanau erarbeitet werden. Dazu gehört ggf. eine Förderung von Bau- und Renovierungsmaßnahmen in der Ortsmitte, um den Ortskern wieder zu beleben. Auf diese Weise soll zusätzlich der demografischen Entwicklung entgegengewirkt werden.

  • Umgestaltung der Spielplätze. Ein Teil der Spielplätze in Mittelbuchen sollte zu Mehrgenerationen-Begegnungsplätzen umgestaltet werden, um allen BürgerInnen die Nutzung zu ermöglichen.

  • Einrichtung eines Dorfladens, der in Genossenschaftsform betrieben wird, um den BürgerInnen ein besseres Einkaufsangebot anzubieten und regionale Anbieter zu unterstützen. 

  • Wiederbelebung des Wochenmarktes

Barrierefreiheit
  • Der demographische Wandel macht auch vor Mittelbuchen nicht halt. In Mittelbuchen wohnen viele ältere Bürger. Daher müssen die Zugänge zum Stadtteilladen, der Postfiliale sowie zum Großen Saal im Heinrich-Fischer-Haus barrierefrei umgestaltet werden, um auch ihnen einen problemlosen Zutritt zu ermöglichen.

Senioren/Jugend
  • Schaffung von seniorengerechtem Wohnraum. Die Seniorenwohnanlage in der Wassergartenstraße wurde sehr gut angenommen. Auch in Zukunft werden weitere ältere Menschen im Ort ihr derzeitiges Zuhause aufgrund ihrer Immobilität oder Krankheit verlassen müssen. Daher wird auch zukünftig die Nachfrage nach Einrichtungen für Seniorenwohnungen bzw. betreutes Wohnen bestehen. Hierfür muss gemeinsam mit der Stadt Hanau nach Lösungen gesucht werden. 

  • Für die junge Generation im Ort gibt es keine adäquaten Anlaufpunkte und kein Freizeitkonzept, sodass sie derzeit Park- und Spielplätze als Aufenthaltsorte nutzen müssen. Es ist dringend erforderlich, dies zu ändern – z. B. durch die Schaffung von zusätzlichen Freizeitangeboten.

Naherholung
  • Mittelbuchen ist umgeben von herrlicher Natur, die dazu einlädt, diese zu Fuß oder per Fahrrad zu erkunden und zu genießen. Das Rad- und Wanderwegenetz sollte daher weiter ausgebaut, bestehende Strecken besser ausgewiesen/beschildert sowie der bauliche Zustand verbessert werden. 

Zurück zu unseren Kandidaten

Inhaltsverzeichnis
Nach oben