Neuigkeiten

01.11.2020, 20:48 Uhr

CDU-Fraktion erfragt das sich bisher abzeichnende Ausmaß der Betroffenheit der Stadt Hanau durch Aussetzungen und Reduzierungen bei der Gewerbesteuer

Die Hanauer Christdemokraten möchten von der Stadt Hanau erfahren, inwieweit diese durch Aussetzungen und Reduzierungen bei der Gewerbesteuer bedingt durch die COVID-19-Pandemie betroffen ist. „Erst vor einigen Wochen hat die Aussage, dass Einnahmen aus der Hundesteuer kurzzeitig mehr Geld in die Stadtkasse der Stadt Hanau spülten als die Gewerbesteuer für Erstaunen gesorgt.

Eine Aussage, die nicht nur für Schlagzeilen gesorgt hat, sondern alle städtisch Verantwortlichen alarmieren muss“, so dieFraktionsvorsitzende der Hanauer Christdemokraten Isabelle Hemsley. Mit einer Anfrage wollen die Christdemokraten nun die weitere Entwicklung der Gewerbesteuer hinterfragen und erhoffen sich daraus wertvolle Erkenntnisse für die zukünftige Haushaltssituation der Stadt Hanau.

Zum Stichtag 30. September 2020 möchten die Christdemokraten wissen, wie viele Hanauer Unternehmen einen Antrag auf Aussetzung (Stundung) oder Reduzierung ihrer Gewerbesteuerzahlungen gestellt haben. Zudem wird in der Anfrage hinterfragt, wie hoch der Anteil der eine Aussetzung beantragenden Unternehmen im Haushaltsjahr 2019 am gesamten Gewerbesteueraufkommen der Stadt Hanau war und inwieweit sich die beantragten Reduzierungen vermutlich auf das Gewerbesteueraufkommen auswirken werden, fasst der Finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dr. Peter Schäfer die Anfrage zusammen. Hanauer Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die Einblicke in die aktuelle Situation der Hanauer Unternehmen haben, haben in der Praxis eine zunehmende Anzahl von Anträgen in Folge der COVID-19- Pandemie registriert.
 

Wichtig ist, dass alle hauptamtlich und ehrenamtlich in der Stadt Hanau in der Verantwortung stehenden

Personen wissen, welche finanziellen Belastungen insoweit in Kürze auf die Stadt zukommen werden, betonen Hemsley und Schäfer. Nur so lassen sich seriöse Einschätzungen für die weitere Entwicklung der Haushaltslage der Stadt Hanau machen.
Vor dem Hintergrund dringend anstehender Investitionen in allen Bereichen der Stadt Hanau müssen die Entwicklungen frühzeitig erkannt werden und etwaige Weichen für die Zukunft gestellt werden, sind sich die beiden CDU-Politiker einig.